Kontakt

Diagnostik

Wir diagnostizieren und behandeln jeden Patienten nach einer einheitlichen und systematischen Vorgehensweise, um einen möglichst langfristigen Therapieerfolg zu erreichen und zu erhalten.

Diagnostik

Karies und Parodontitis: Risiken erkennen

Es ist heute wissenschaftlich erwiesen, dass sowohl Karies als auch Parodontitis – im Volksmund als Parodontose bezeichnet – Infektionserkrankungen sind. Ihre Ursache: Bakterien, die permanent in der Mundhöhle vorhanden sind.

Dennoch kann ohne Einschränkung gesagt werden, dass Karies und Parodontitis vermeidbare Erkrankungen sind. Und nicht jede Karies muss mit Bohrer und Füllung behandelt werden. Genauso wenig muss jeder durch Parodontitis gelockerte Zahn entfernt werden.

Wichtig ist, die wahre Ursache für eine Erkrankung herauszufinden, erst dann kann sie sinnvoll therapiert werden. Diese Ursache finden wir mit einer umfassenden Diagnostik.

Hierfür nutzen wir ein spezielles mikrobielles Untersuchungs- und Sanierungsprogramm. Es führt nach ausführlicher Befunderhebung zu einer korrekten, reproduzierbaren Diagnose:

  • Bewährte Speichelanalysen stehen heute zur Bestimmung Ihres persönlichen Kariesrisikos zur Verfügung.
  • Messtechniken auf aktuellem Stand wie die Laser-Fluoreszenz-Diagnostik erleichtern das Auffinden versteckter Kariesläsionen.
  • Jüngst entwickelte Gensondeanalysen ermöglichen die Erfassung von Qualität und Quantität der für die Parodontitis ursächlichen Bakterien.

Diese Befunde geben wertvolle Informationen und unterstützen in der Bewertung die Prognose des Risikos bzw. der Erkrankung.

Sie haben Fragen zu unserem Vorgehen? Sprechen Sie uns gerne an.